Aus dem Grasland herausragende Felsen im Nyika National Park  – Alle Fotos auf der Seite (wenn nicht anders angegeben) von Ulrike Wizisk

Alle Fotos – wenn nicht anders angegeben – von Ulrike Wizisk

Felsbiotope auf dem Nyika-Plateau (Malawi)

An vielen Stellen des Nyika Plateaus stehen kahle Felsformationen an. In ihrem Schutz konnte sich teilweise höher wachsende Vegetation ansiedeln, z.B. Proteen und Kapernsträucher. Zebras halten sich gerne im Bereich solcher Felsen auf. Besonders an Felsbiotope angepasst sind die Klippspringer (Oreotragus),  kleine Antilopen (Schulterhöhe um 60 cm), die aufgrund von speziellen Hufen sich sicher über die Felsen bewegen können. 

Der Lobeliennektarvogel (Nectarinia johnstoni) intressiert sich auf dem Nyila-Plateau für die großen Blüten der Proteen, deren Nektar er leckt.. Es ist ein Vogel der afro-alpinen Zone. Die Art hat ein nur sehr begrenztes Verbreitungsgebiet mit isolierten Populationen in den ostafrikranischen Bergländern und eben auf dem Nyikaplateau, wo die Unterart nyikensins vorkommt. Die Männchen schimmern blau bis grün „metallic“ – je nach Lichteinfall. Der Schwanz ist schwarz mit grünen Rändern und auffallend langen mittleren Federn. Die Weibchen sind unauffällig braun ohne einen langen Schwanz. Die Nahrung der Lobeliennektarvögel besteht nicht nur aus Nektar, auch Kleintiere werden verspeist, v.a. Spinnen, die sich in den Blüten aufhalten. Auch jagen die Vögel Insekten im Flug.

 

Die Fotos können durch Anklicken vergrößert werden, dann auch Infos zu den Bildern.

Alle Fotos – wenn nicht anders angegeben – von Ulrike Wizisk