Foto Ulrike Wizisk

FotoReisen

Bei allen TERRA-UNICA-Reisen haben Sie viel Gelegenheit zu fotografieren, denn wir nehmen uns Zeit für unsere Exkursionen. Fotoreisen sind aber in besonderer Weise auf die Bedürfnisse von Fotografen ausgerichtet.

Bei einer Fotosafari sind wir in der Regel mit einem 4×4-Fahrzeug in einem Nationalpark unterwegs. Mit der Kamera im Anschlag sind wir jederzeit bereit für den “ultimativen Schuss”, denn die Motive ergeben sich oft zufällig und unvorhersehbar! Wenn es möglich und sinnvoll ist, verweilen wir auch länger an einem Ort, warten ab und beobachten, bis sich unser Motiv ins rechte Licht gesetzt hat oder „Action“ angesagt ist.
Die Fahrten starten im Morgengrauen, um das beste Fotolicht auszunutzen. Mittags ist oft Pause, aber am Nachmittag bleiben wir natürlich bis zur “blauen Stunde” draußen! (Die Safarizeiten sind allerdings abhängig von den Vorschriften in den jeweiligen Nationalparks und vom weiteren Tourprogramm an dem betreffenen Tag.)

Bei der Ansitzfotografie ist Geduld gefragt. Meist halten Sie sich mehrere Stunden (manchmal auch über Nacht) in einem Fotoversteck (Hide) auf, um das ganz besondere Foto zu schießen.

September 2020

Kenia

Safari pur!

Breitmaulnashorn
Breitmaulnashorn - Foto Washington Wachira

SafariFotoReise durch die wildreichsten Schutzgebiete und Nationalparks Südkenias – ein unvergessliches Naturerlebnis mit eindrucksvolle Fotomotiven. Neben den afrikanischen „Big Five“ – Löwe, Leopard, Elefant, Spitzmaulnashorn und Büffel – bildet die viel beschriebene und in vielen TV-Dokumentationen gezeigte alljährliche Gnuwanderung einen weiteren Höhepunkt. Aber wir legen ausdrücklich auch einen Fokus auf seltenere WildtiereOrnithologen werden ebenfalles nicht zu kurz kommen! Landschaftliche Highlights sind die weiten Ebenen der Massai-Mara, die Blick auf den Kilimandscharo, sowie das Rift Valley – ein Stück unvollendeter Erdgeschichte.

buchbar für 2020

Anmeldeschluss: 01.04.2020

individueller Reisebaustein

Indien

Am Rande der Wüste Thar

Jungfernkraniche - Foto Ernst Nowotny

Der kleine Ort Keechan am Rande der Wüste Thar im Bundestaat Rajasthan ist bekannt für die dort überwinternden Jungfernkraniche. In der Stadt Bikaner halten sich an einem Kadaverplatz regelmäßig Hunderte von Aas fressenden Vögeln auf: Geier, Greife und Störche.

buchbar für 2020

individueller Reisebaustein

Indien

Kaziranga National Park

Rhinoceros unicornis
Panzernashorn - Foto Helmut Wizisk

Die Monsunwälder und die weiten Grasländer in Ostindien sind die Heimat der indischen „Big Five“: Nashorn, Elefant, Büffel, Barasingha-Hirsch und Tiger. Es erwartet Sie zudem eine äußerst reiche Vogelwelt.

buchbar für 2020