Finnland: Vögel des Nordens

Bartkauz – Foto Jari Peltomäki

Reise-Code: FIN19

Reisethema: FotoReise (Gruppenreise)

kombinierbar mit der Vor-Verlängerung:Bären & mehr

12.05.-19.05.2019

ab 3450,- €

Fotoexkursionen und Ansitzfotografie: ♦ Eulen ♦ Birkhühner Auerhuhn ♦ Kampfläufer ♦ viele Arten der nordischen Wälder    

Ein Fokus dieser Fotoreise für ambitionierte Fotografen (siehe auch unter „Anforderungen“) liegt auf den Eulen in der nordischen Landschaft, denn die Regionen um Oulu und Kuusamo sind bekannt für die vielen dort brütenden Arten wie Uhu, Habichtskauz, Bartkauz, Raufußkauz, Sumpfohreule und Sperlingskauz, oft auch Sperber- und Waldohreule. Wenn es möglich ist, werden wir den Jägern der Nacht aus strategisch aufgestellten Fotoverstecken (Hides) auflauern. (Mehr dazu bei den Bescheibungen zu den „Zielarten„) In den meisten Jahren klappt das sehr gut für Bart- und Habichtskauz. Für einige Eulenarten, wie z.B. Sperbereule und Sperlingskauz benötigt man normalerweise keine Hides, sie sind recht tolerant gegenüber Fotografen. Ihnen und vielen anderen Vogelarten der nordischen Landschaft sind wir während „intensiver“ Fotoexkursionen zu Fuß auf der Spur, bei denen wir noch weitere interessante Arten vor die Kamera bekommen werden, z.B. Ohrentaucher und Lapplandmeise.

Auerhuhn, Birkhuhn, Kampfläufer und weitere Limikolen werden wir aus speziellen Hides fotografieren und teilweise über Nacht ansitzen. Die Fotoverstecke hat der bekannte finnische Fotograf Jari Peltomäki eingerichtet. Er oder ein Fotograf aus seinem Team wird die Tour begleiten und seine Fotoerfahrung mit uns teilen. Die Verstecke sind allesamt gut ausgestattet. Sie müssen außer Ihrer eigenen Fotoausrüstung und entsprechender Kleidung nichts mitbringen. In den sog. “Pro-Hides” stehen Schlafsäcke und Matratzen für jeden Fotografen bereit. Es gibt “feste Hütten” oder auch mobile Verstecke aus Zeltplane (canvas pro-hides). An einigen Lokalitäten – z.B. bei den Kampfläufern – fotografieren Sie durch Stopsol Classic Clear Glass (4 mm). Dieses nur in eine Richtung durchlässige Glas wurde von Jari Peltomäki als sehr gut geeignet getestet. Man verliert zwar eine Blendenstufe, aber die Tiere werden nicht durch die Bewegungen der Fotografen gestört, was einem eine bessere Bewegungsfreiheit ermöglicht. Auch geben die großen Scheiben einen guten Überblick auf das Geschehen außerhalb des Verstecks und man kann die Aufnahmen besser im Voraus „planen”.

Lesen Sie mehr über die Fotobedingungen für die jeweiligen Vogelarten unter „..unsere Zielarten“ bzw. im Reiseverlauf!

Bitte auf die Pfeile rechts oder links klicken

Alle Fotos Jari Peltomäki

Wohin wir fahren - die Hauptreiseziele

Oulu ist mit knapp 200.000 Einwohnern die größte Stadt Nordfinnlands und die nördlichste Großstadt der Europäischen Union. Sie liegt an der Küste des nördlichen Bottnisches Meerbusens. Naturliebhaber kommen in der Umgebung auf ihre Kosten. Bei Ornithologen sind die Wälder bekannt für die vielen nordischen Eulen und für Auer- und Birkhuhn. Südlich von Oulu liegt die Liminganlahti-Bucht im nördlichen Bereich des Bottnischen Meerbusens. Im Frühjahr und Herbst wird sie von zahlreichen Zugvögeln als Rastplatz genutzt; junge Kraniche und Singschwäne verbringen hier auch den Sommer. Ein Besucherzentrum mit dazugehörigem Beobachtungsturm bietet viele interessante Informationen sowie einen strategischen Ausblick über die angrenzenden Küstengewässer.

Kuusamo ist eine Kleinstadt im Nordosten Finnlands mit knapp 16.000 Einwohnern, die nahe der Grenze zu Russland liegt – etwa 800 km nördlich der finnischen Hauptstadt Helsinki. Außerhalb des Stadtzentrums ist das Gebiet nur dünn besiedelt. Der kleine Ort ist umgeben von ausgedehnten – von Seen unterbrochenen – borealen Nadelwäldern, in denen u.a. Blauschwanz (selten), Waldammer, Hakengimpel, Unglückshäher, Lapplandmeise, Schwarz- und Dreizehenspecht, Birkhuhn, Moorschneehuhn, Haselhuhn, Auerhuhn, Rothalstaucher und Zwergmöwe leben. Bekannt für seine noch weitgehend unverfälschte Natur sowie durch ein Skisportzentrum, ist Kuusamo einer der wichtigsten Touristenorte Finnlands.

Liminganlahti-Bucht – Foto Jari Peltomäki

Was wir fotografieren möchten - unsere Zielarten

Ein Fokus dieser Fotoreise für ambitionierte Fotografen (siehe unter „Anforderungen“)  liegt auf den Eulen, denn vor die Regionen um Oulu und Kuusamo sind bekannt für die vielen dort brütenden Arten wie Uhu, Habichtskauz, Bartkauz, Raufußkauz, Sumpfohreule und Sperlingskauz, oft auch Sperber- und Waldohreule. Wenn es möglich ist, dann werden wir den Jägern der Nacht aus strategisch aufgestellten Fotoverstecken (Hides) auflauern. In den meisten Jahren klappt das sehr gut für Bart- und Habichtskauz. Für andere Arten, wie z.B. Sperbereule und Sperlingskauz benötigt man normalerweise keine Hides, sie sind recht tolerant gegenüber Fotografen.

Jari Peltomäki und sein Team haben viel Erfahrung. Sobald Eulenbrutreviere im jeweiligen Jahr ausgemacht werden, werden dort Hides in aussichtsreicher Position platziert und auch – wenn möglich – die Szenerie für Fotografen gestaltet, also z.B. störenden Hintergrund entfernt. Abhängig von den Gegebenheiten gibt es teilweise mehrere Verstecke in einem Revier. Allerdings kann es auch sein, dass die Vögel „ungünstige“ Brutplätze auswählen, vorjährige Brutplätze verlassen oder sich sehr scheue Vögel ansiedeln. Die Brutaktivität hängt zudem vom Auftreten der Lemminge ab. Wenn man also ausgesprochen Pech hat, kann es sein, dass Ansitze auf Eulen zu Reisezeit nicht „funktionieren“. Das heißt aber nicht, dass es keine Chancen auf Eulenfotos gibt! Wir unternehmen dann mehr „Fußexkursionen“ mit sehr guten Chancen auf die begehrten Motive. Welche Arten wir wie oft und wie gut letztendlich vor die Kamera bekommen, ist nicht aber natürlich nicht genau vorauszusagen und Garantien gibt es in der Naturfotografie sowieso nicht.

Das Foto zeigt ein Beispiel für ein mobiles Fotoversteck (Pro-Hide), welche häufig für die Eulenfotografie eingsetzt werden. Ob genau das abgebildete Hide oder ein anderes Modell zum Einsatz kommt, hängt von den Bedingungen zur Zeit der Fotosession ab. (Foto Jari Peltomäki)

Für die beiden Ansitze auf Birkhühner in Kuusamo müssen Sie in der Nacht aufstehen, denn um 3:00 Uhr morgens geht es los; Ende gegen 09.00 Uhr.

Für Fotos vom Auerhuhn ist noch ein wenig mehr Einsatz von Nöten: eine Übernachtung im Hide in Kuusamo.

Auerhahn-Hides (Fotos Jari Peltomäki) – Wir erwarten während dieser Reise keinen Schnee mehr (allenfalls Reste in Kuusamo).

Vom großen Fotoversteck in Liminka (bei Oulu) werden wir Kampfläufer und viele andere Limikolen (z.B. Bruchwasserläufer, Grünschenkel, Rotschenkel, Dunkler Wasserläufer, Großer Brachvogel und Uferschnepfe)  fotografieren. Für die Kampfläufer Kampfläufer-Balz nutzen wir ein kleineres Versteck.

Foto-Hides für Limikolen und für balzende Kampfläufer (Fotos Jari Peltomäki). Die „Modelle“ der Hides können variieren, ggf. nutzen wir während der Reise andere als abgebildet.

Sie werden sicher noch viele weitere Motive vor die Kamera bekommen, darunter interessante Arten wie wie Ohren- und Prachttaucher, Singschwan, Schellente, Zwergsäger, Zwergmöwe, Unglückshäher, Lapplandmeise , Dreizehenspecht, Schwarzspecht und Uferschwalbe. 

Und dann ist da ja auch auch noch die Nordische Landschaft mit ihrer typischen Vegetation. Da kommt auch das Weitwinkel und vielleicht sogar die Makrolinse ab und an zum Einsatz!

 

Habichtkauz – Foto Jari Peltomäki

Tag für Tag - der Reiseverlauf

1.Tag (So, 12.05.2019): Individuelle Anreise (exklusiv) nach Oulu oder Anschluss an die Vortour „Bären & mehr„. Lesen Sie dazu weiter unten unter „Infos zur Anreise“.

Ihre Ankunft in Oulu sollte möglichst bis zum frühen Nachmittag erfolgen. Hier treffen sich (wenn nicht schon vorher z.B. in Helsinki) alle Teilnehmer, die nicht die Vortour gebucht haben. Danach erfolgt ein Transfer nach Kuusamo (230 km, 3 Std.). Spätestens dort ist die Gruppe komplett und wir treffen den lokalen Exkursionsleiter. – Hotel in Kuusamo; A

2.Tag (Mo, 13.05.) Kuusamo: Das Fotografieren der Birkhuhn-Balz beginnt gegen 3:00 Uhr und endet gegen 9:00 Uhr. Danach geht es zurück zum Hotel für ein frühes Mittagessen, anschließend Zeit zum Ausruhen. Nach einem Abendessen gegen 17:00 fahren wir zum Auerhuhn-Fotoversteck (Pro-Hide), Ansitz über Nacht von 19:00 bis 08:00 Uhr; Sandwiches und heiße Getränke stehen bereit. – Hotel in Kuusamo (Nacht im Foto Hide); F/M/A

3.Tag (Di, 14.05.) Kuusamo: Morgens um 8.00 Uhr endet der nächtliche Ansitz, dann gibt es wieder ein Frühstück/Mittagessen und eine Pause. Nach dem frühen Abendessen Ansitz oder Fotoexkursion  (je nach aktueller Beobachtungssituation) auf Eulen oder andere Arten in der Region, wie z.B. Prachttaucher, Singschwan, Schellente, Zwergsäger, Unglückshäher und Lapplandmeise. – Hotel in Kuusamo; F/M/A

4.Tag (Mi, 15.05.) Kuusamo: Morgens Ansitz auf Birkhuhn (3:00 – 9:00 Uhr), danach wie am Vortag.

5.Tag (Do, 16.05.) Kuusamo: Fotoexkursion auf Eulen oder andere Arten, nach Möglichkeit auf solche, die wir bis jetzt verpasst haben. Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Oulu. Nach einer kurzen Pause und Abendessen begeben wir uns nach Liminka (30 km von Oulu) zum Fotoversteck: Ansitz (18.00 – 22.00) auf Limikolen, darunter Kampfläufer, Bruchwasserläufer, Grünschenkel, Rotschenkel, Dunkler Wasserläufer, Großer Brachvogel und Uferschnepfe. Hoffentlich ist es eine ruhige und klare Nacht, denn dann bietet das schöne Licht mit der Wasseroberfläche eine wunderschöne Szenerie. – Hotel Airport Oulu; F/M/A

6.Tag (Fr, 17.05.) Oulu: 04.00 – 09.00 Uhr Ansitz auf balzende Kampfläufer, Mittagessen, Pause. Nach dem Abendessen Ansitz auf Limikolen wie am Vortag. – Hotel Airport Oulu; F/M/A

7.Tag (Sa, 18.05.) Oulu: 04.00 – 09.00 Uhr Ansitz auf balzende Kampfläufer, Mittagessen, Pause. Nach dem Abendessen Fotoexkursion auf Eulen und/oder auf Ohrentaucher, Dreizehenspecht, Schwarzspecht, Zwergmöwe, Uferschwalbe etc. – Hotel Airport Oulu; F/M/A

8. Tag (So, 19.05.): Frühe Fotoexkursion auf Eulen oder andere Arten. Individuelle Abreise frühestens mittags (Absprache!).

Zwergsäger – Foto Jari Peltomäki

Wichtige Daten zu Ihrer Reise

Reisecode: FIN19

Reisetermin: 12.05. bis 19.05.2019 (8 Tage) + ggf. zusätzliche Tage für die An-/Rückreise

Reisepreis: ab/bis Oulu pro Person im Doppelzimmer 3450,- € – Einzelzimmerzuschlag 380,- €

Der recht hohe Reisepreis ergibt sich u.a. aus dem allgemein hohen Preisniveau in Finnland und der Tatsache, dass der Besuch der Fotoverstecke schon eingeschlossen ist. Es gibt auf der Reise „Vollpension“. Es fallen also wenig zusätzliche Kosten unterwegs an. Zu den voraussichtlichen Anreisekosten lesen sie bitte im Abschnitt „Infos zur Anreise“.

Kombi-Moglichkeit mit: „Bären & mehr“ (Infos in Kürze)

Teilnehmerzahl:
genau 6 Teilnehmer + 1 deutschsprachige TERRA-UNICA- Reisebegleitung

Anmeldeschluss: 01.03.2018 – Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit sehr viel früher an oder lassen Sie sich – wenn Sie noch nicht sicher zusagen können – für die Reise vormerken. Das schafft für alle mehr „Planungssicherheit“ und erhöht die Chance der Durchführbarkeit der Reise.

Absagevorbehalt: Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann TERRA UNICA die Reise – bis spätestens am 30.Tag vor Reisebeginn – absagen. (Normalerweise erfahren Sie schon bei Anmeldeschluss, ob die Reise stattfindet oder nicht. Fehlen zu diesem Zeitpunkt nur noch wenige Teilnehmer, dann kann der Anmeldeschluss ggf. nach hinten verschoben werden)

Bitte wichtige Hinweise beachten!

Die An- und Rückreise nach/von Oulu erfolgt individuell, ist nicht im Reisepreis eingeschlossen und nicht Teil der TERRA-UNICA-Pauschalreise. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der Flugverbindungen und stellen – auf Wunsch – den Kontakt zu einer entsprechenden Agentur her; Genaueres dazu im „Infoblatt Fluganreise“ und unter wichtige Hinweise.

Die Anreise erfolgt normalerweise über Helsinki. Finnair und Lufthansa fliegen z.B. von Frankfurt direkt; die Eurowings auch von diversen anderen Airports. KLM via Amsterdam ist wegen der erlaubten 12 kg Handgepäck für Fotografen mit großer Ausrüstung interessant. EasyJet (von Berlin) hat keine Gewichtsbegrenzung beim Handgepäck (gibt aber keine Garantie, dass es wirklich in der Kabine transportiert werden kann).

Rechnen Sie mit Flugpreisen bis Helsinki und zurück zwischen 200,- und 300,- € (abhängig vom Buchungszeitpunkt usw.).

Flüge von Helsinki nach Oulu und zurück sind nur mit Finnair möglich und kosten ca. 150,- € – 200,- €.

Eine interessante Variante: Helsinki nach Oulu per Zug (je nach gewählter Verbindung in 6-8 Std.) ohne Handgepäck-Gewichtsprobleme. Die finnischen Züge sind gut ausgestattet. Preisbeispiel: Ein Interrailpass, den man an drei Tagen innerhalb eines Monats nutzen kann, kostet in der einfachen Version 121,-€ (Senioren 60+ 109,-€). 

Beachten Sie, dass ggf. bei der An-/Rückreise je nach gewählter Flug-/Zugverbindung eine Übernachtung in Helsinki anfallen könnte. Vielleicht planen Sie ja sogar eine Stadtbesichtigung auf eigene Faust.

Teilnehmer, die Vortour „Bären & mehr“ gebucht haben, werden direkt nach Kuusamo gebracht!

Alle Angaben ohne Gewähr!

Buchen Sie noch keine Tickets, bevor die Durchführung der Reise gesichert ist und Sie Informationen zum Treffen am Zielort erhalten haben!!!!!!!

Bitte wichtige Hinweise beachten!

Personalausweis (EU-Land); keine Impfungen vorgeschrieben

(Ausführlichere Infos erhalten Sie mit Ihren Buchungsunterlagen)

Es ist ein eine Reise für ambitionierte Naturfotografen! Anfänger sind sehr willkommen, doch sollten Sie ihr Hobby intensiv betreiben und über eine entsprechende Ausrüstung mit ausreichender Brennweite verfügen (mindestens 500 mm Kleinbildäquivalent, aber auch geringere Brennweiten). Geduld und „Einsatzfreudigkeit“ sind gefragt, denn die Fotoansitze beginnen oft sehr früh morgens bzw. gehen über Nacht.

Die Anforderungen an die körperliche Fitness sind gering. Allerdings solten Sie gerüstet sein für die langen Ansitze in den Hides (warme Kleidung und Ausdauer!). Wasserdichte Wanderschuhe sind dringend angeraten, Gummistiefel konnen im Bedarfsfall ausgeliehen werden. Beachten Sie, dass es sehr kühl bis kalt sein kann; also warme Kleidung zum Übereinanderziehen („Zwiebelschalen-Prinzip“). Bei dieser Tour steht die Fotografie im Vordergrund – Essens- und Schlafenszeiten (oft „kurze Nächte“) richten sich danach. Es gibt kaum ein “Mückenproblem” während der Reisezeit.

Die Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Die Reisezeit fällt in den nordischen Frühling mit kühlen Temperaturen. Es kann auch „winterlich kalt“ sein, aber Schnee ist normalerweise nicht mehr zu erwarten.

Jari Peltomäki (international bekannter finnischer Naturfotograf) oder ein Fotograf aus seinem Team + Ulrike Wizisk von Terra Unica (deutsche Reisebegleitung = „Gruppenleitung“). Eine Reiseleitung/-begleitung durch eine bestimmte Person ist nicht garantiert.

Bitte unbedingt wichtige Hinweise zur Reiseleitung beachten!

Die Unterkünfte dieser Reise:

Alle Unterkünfte sind „gute Mittelklasse“ .

Die Unterkunft in Kuusamo steht noch nicht fest.

Das Hotel Oulu Airport liegt am Stadtrand am Ufer der Kempeleenlahti-Bucht mit einer unverbauten Küstenlandschaft.  https://airporthotel.fi/en/rooms/


.
Bitte unbedingt wichtige Hinweise zu Unterkünften beachten!

Reiseleitung/-begleitung wie beschrieben

Fahrten und Transfers wie im Reiseverlauf beschrieben, voraussichtlich Minibus, ggf. 2x PKW

Unterkünfte wie angegeben, teilweise halbe oder ganze Nächte im Fotoversteck

Mahlzeiten wie beschrieben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen), ggf. Picknick – Die Mahlzeiten richten sich nach den Ansitzzeiten in den Fotoverstecken und finden teilweise zu etwas ungewöhnlichen Zeiten statt (z.B. „Mittagessen“ ist oft eher ein Brunch; „Abendessen“ am späteren Nachmittag), Snacks und Getränke stehen in den Hides zur Verfügung

Exkursionen und Nutzung der Fotoverstecke wie im Reiseverlauf beschrieben – Die Fotoverstecke („Hides“) sind allesamt gut ausgestattet, und Sie müssen außer Ihrer eigenen Fotoausrüstung nichts mitbringen. In den sog. “Pro-Hides” stehen Schlafsäcke und Matratzen (soft mattresses) für jeden Fotografen bereit. Es gibt “feste Hütten” oder auch mobile Verstecke aus Zeltplane (canvas pro-hides).  Aus einigen Hides – wie z.B. bei den Kampfläufern – fotografieren Sie durch Stopsol Classic Clear Glass (4 mm).  Welche Hides letztendlich zum Einsatz kommen, hängt vielfach von den aktuellen Fotobedingungen ab. Die Fotoverstecke sind gut gewählt, aber kann TERRA UNICA natürlich keine Garantie übernehmen, dass immer alle gewünschten Tierarten “auf Bestellung” erscheinen. Wir fotografieren in der Wildnis – nicht im Gehege! Auch spielt das Wetter nicht immer mit.

Eintrittspreise und Gebühren (außer für ggf. optionale Aktivitäten)

TERRA-UNICA-REISELEITFADEN mit Tipps und Infos zur Reise

Checkliste zum Eintragen der beobachteten Tierarten

 
 

Alle Preisangaben für nicht von TERRA UNICA angebotene Leistungen ohne Gewähr!

An-/Rückreise nach/von Oulo („Infos zur Anreise“ und das Infoblatt „Fluganreise“ lesen!)

Getränke und ggf. zusätzliche Mahlzeiten

Trinkgelder sind natürlich freiwillig (vielleicht ca. 5 € pro Tag/Person z.B. für den Führer, dazu kleinere Trinkgelder in den Hotels)

Kosten für optionale Aktivitäten, also solche, die nicht Teil des beschriebenen Reiseprogramms sind bzw. dort mit „optional“ gekennzeichnet sind

ggf. zusätzliche Hotelübernachtungen und Transferfahrten während der An- und Abreise (abhängig der von Ihnen gewählten Reiseroute) 

Auslandskranken­versicherung mit Rückholoption und Reiserücktrittversicherung, wie z.B. bei Travelsecure günstig über die TERRA-UNICA-Internetseite abzuschließen

Reiseversicherungen Infos zu Versicherungen unbedingt lesen

 

Die Fotoverstecke („Hides“) sind allesamt gut ausgestattet, und Sie müssen außer Ihrer eigenen Fotoausrüstung nichts mitbringen. In den sog. “Pro-Hides” stehen Schlafsäcke und Matratzen (soft mattresses) für jeden Fotografen bereit. Es gibt “feste Hütten” oder auch mobile Verstecke aus Zeltplane (canvas pro-hides). Letztere kommen vornehmlich für die Eulen­fotografie zum Einsatz. Aus einigen Hides – wie z.B. bei den Kampfläufern – fotografieren Sie durch Stopsol Classic Clear Glass (4 mm). Dieses nur in eine Richtung durchlässige Glas wurde von Jari Peltomäki als sehr gut geeignet getestet. Man verliert zwar eine Blendenstufe, aber die Tiere werden nicht durch die Bewegungen der Fotografen gestört, was einem eine bessere Bewegungsfreiheit ermöglicht. Auch geben die großen Scheiben einen guten Überblick auf das Geschehen und man kann die Aufnahmen besser im Voraus “planen”.

Bei dieser Reise zählen sicherlich die diversen Eulenarten zu den begehrtesten Motiven. Jari Peltomäki und sein Team haben viel Erfahrung. Sobald Eulenbrutreviere im jeweiligen Jahr ausgemacht werden, werden dort Hides in aussichtsreicher Position platziert und auch – wenn möglich – die Szenerie für Fotografen gestaltet, also z.B. störenden Hintergrund entfernt. Abhängig von den Gegebenheiten gibt es teilweise mehrere Verstecke in einem Revier. Allerdings kann es auch sein, dass die Vögel „ungünstige“ Brutplätze auswählen, vorjährige Brutplätze verlassen oder sich sehr scheue Vögel ansiedeln. Die Brutaktivität hängt zudem vom Auftreten der Lemminge ab. Wenn man also ausgesprochen Pech hat, kann es sein, dass Ansitze auf Eulen zu Reisezeit nicht „funktionieren“. Das heißt aber nicht, dass es keine Chancen auf Eulenfotos gibt! Wir unternehmen dann mehr „Fußexkursionen“ mit sehr guten Chancen auf die begehrten Motive. Welche Arten wir wie oft und wie gut letztendlich vor die Kamera bekommen, ist nicht aber natürlich nicht genau vorauszusagen und Garantien gibt es in der Naturfotografie sowieso nicht.

Für die beiden Ansitze auf Birkhühner in Kuusamo müssen Sie in der Nacht aufstehen, denn um 3:00 Uhr morgens geht es los; Ende gegen 09.00 Uhr. Für Fotos vom Auerhuhn ist noch ein wenig mehr Einsatz von Nöten: eine Übernachtung im Hide in Kuusamo.

Vom großen Fotoversteck in Liminka (bei Oulu) werden wir Kampfläufer und viele andere Limikolen (z.B. Bruchwasser­läufer, Grünschenkel, Rotschenkel, Dunkler Wasserläufer, Großer Brachvogel und Uferschnepfe) fotografieren. Für die Kampfläufer-Balz nutzen wir ein kleineres Versteck.

Selbstverständlich sind die Fotoverstecke gut gewählt und geben gute Bedingungen für außergewöhnliche Aufnahmen. Allerdings kann TERRA UNICA natürlich keine Garantie übernehmen, dass immer alle gewünschten Tierarten “auf Bestellung” erscheinen. Wir fotografieren in der Wildnis – nicht im Gehege! Auch spielt das Wetter nicht immer mit. Aber andererseits werden Sie vermutlich immer wieder Überraschungen erleben und Motive finden, die gar nicht “eingeplant” waren.
 
Einzelheiten über Fotoverstecke, Ansitzzeiten und über Fotoexkursionen finden Sie unter „..unsere Zielarten“ bzw. im Reiseverlauf!

Finnland ist ein sehr sicheres Reiseland.

Weitere Informationen unter www.auswaertiges-amt.de.

Lesen Sie auch unbedingt auch die wichtigen Hinweise zu allen TERRA-UNICA-Reisen!

Ein Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption und einer Reiserücktrittsversicherung ist dringend anzuraten!!

TERRA UNICA vermittelt diese Versicherungen über Travelsecure (Würzburger Versicherungs-AG) – günstig online abzuschließen – Button links anklicken, dann gelangen Sie direkt zum Tarifrechner.

Wenn Sie nicht selbst im Internet buchen können, ist TERRA UNICA gerne behilflich.