Rosapelikane im Donaudelta

Erlebte Landschaft: "Donaudelta, Dobrudscha und Karpaten" - Tourverlauf

Reiseversicherungen

buchen bei:

fp_logos_travelsecure_03[1]

(anklicken)

 

KONTAKT

TERRA UNICA Telefon

02191 4222447

info@terra-unica.de

Alle Fotos Ulrike Wizsk

 Donaualtarme bei Somova

Donau-Altarm

 

 Fischmöwe RO 2017_06_04 7DII 51

Fischmöwe

 

 Blauracke RO 2010_06_14 DDFT 0114 Dobrudscha U

Blauracke

 Krauskopfpelikan RO 2017_06_08 7DII 62

Krauskopfpelikan  

Rothalstaucher

Rothalstaucher

 

 Karpaten-Glockenblume RO_05_405

Karpaten-Glockenblume

 

 Zarnesti-Schlucht RO_05_441_Schlucht

Zarnesti Schlucht

Für mehr Infos zu den einzelnen Exkursionsgebieten klicken Sie in der Navigationsleiste rechts auf “Hauptreiseziele”!

 

Viel Wissenswertes über die Donaudelta-Region und viele Fotos gibt es auf www.terrablick.de

 

1.Tag  Übernachtung in Bukarest

Anreise nach Bukarest erfolgt in eigener Regie (TERRA UNICA vermittelt auf Wunsch den Flug). Das Hotel in Bukarest ist für Sie organisiert und im Reisepreis eingeschlossen.

 

2. Tag Erster Eindruck von der Dobrudscha

Sie werden nach dem Frühstück im Hotel abgeholt. Die Fahrt nach Tulcea am Donaudelta unterbrechen wir für einige kleine Exkursionen und lernen die Landschaft kennen. Sicher machen wir schon erste ornithologische Beobachtungen und finden interessante Pflanzen. – Hotel Select; A

 

3.Tag  Macin Mountains National Park

Heute konzentrieren wir uns auf das Gebiet des Nationalparks. Vielleicht haben wir Glück und sehen einen Adlerbussard oder einen Steinrötel. Isabelsteinschmätzer sind häufig und können meist ohne Probleme beobachtet werden. Wir erkunden die Trockenrasen / Felsbiotope und suchen nach Bradyporus dasypus, einer eindrucksvoll großen Heuschreckenart. – Hotel Select; F/M/A

 

4.Tag  Dobrudscha-Landschaften

Unsere heutigen Exkursionen führen uns sowohl in offene Landschaften mit lichtem Baum- und Buschbewuchs als auch in dichte Wälder, wie dem Babadag-Eichenwald. Von einigen Bergrücken bekommen wir einen guten Überblick über die Altarme der Donau. Zudem besuchen wir Feuchtgebiete mit Chancen auf interessante Vogelarten, wie z.B. die Fischmöwe. In den trockenen Biotopen haben wir gute Chancen auf Bienenfresser und Blauracke. – Hotel Select; F/M/A

 

5.-7.Tag  Donaudelta

Heute beginnt unser “Abenteuer Donaudelta”! Wir gehen an Bord unseres Exkursionsboots und fahren zuerst auf dem großen Sulina-Donauarm, biegen aber schon bald in schmalere Kanäle ab. An diesem und den nächsten Tagen erkunden wir die verschiedenen Habitate diese aquatischen Lebensraums. Die Vogelbeobachtung steht nun im Vordergrund: Wir sehen viele Rosapelikane und hoffentlich auch eine gute Anzahl der bedrohten Krauskopfpelikane. Braune Sichler, Rallen- und Nachtreiher sowie die Zwergralle zählen ebenso zu den “begehrten” Arten. Rothalstaucher sind recht häufig zu sehen. In manchen Jahren bilden sich große Brutkolonien von Weißbartseeschwalben auf den “Teppichen” aus Schwimmpflanzen. Dort findet man dann auch den Schwarzhalstaucher. Rohrweihen sind allgegenwärtig, auch Seeadler zeigen sich ab und an. Auf Rotfußfalken haben wir ebenfalls gute Chancen. Welche Gebiete wir im Delta genau anfahren, ist abhängig von den jeweils herrschenden Beobachtungsbedingungen, die der örtliche Reiseleiter genau kennt. So wird Ihr Aufenthalt im Delta zu einem unvergesslichen Erlebnis. Am letzten Tag sind wir am Abend wieder in Tulcea. – Schwimmendes Hotel (“Hausboot”); F/M/A

 

8.Tag  Auf in die Karpaten!

Transfer von Tulcea nach Bran mit dem berühmten Drakula-Schloss. - Transylvanian Inn; F/M/A

 

9.Tag  Nationalpark Königstein

Am Morgen geht unsere Exkursion in die Zarnesti-Schlucht. Dann folgen wir einem Pfad zu einem traditionellen Schafstall. Wir durchwandern alte Fichten-, Tannen- und Buchenwälder und suchen nach Spuren von Bären und Wölfen. Ein echtes Highlight wäre die Sichtung eines  Mauerläufers! Auch Alpensegler, Kreuzschnäbel sowie Schwarz- und Weißrückenspecht sind möglich. Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch mit der Flora unseres Wandergebietes und finden sicherlich die Karpaten-Glockenblume. - Transylvanian Inn; F/M/A

 

10.Tag  Nationalpark Königstein

Ein Spaziergang führt uns zum Kloster Coltul Chiliilor mit Holzkirche und wir erkunden dann die Waldwiesen in der Umgebung. Hier kann man auch oftmals einen Habichtskauz  entdecken, auch Tannenhäher und Dreizehenspecht halten sich in diesem Gebiet auf. Am Abend beschließen wir unsere Rumänienreise mit einem letzten Highlight: Wir besuchen das Bärenversteck und hoffen, dass “Meister Petz” uns mit einem Auftritt beeehrt.- Transylvanian Inn; F/M/A

 

11.Tag  Transfer zum Flughafen

Ihr Flug sollte am Nachmittag von Bukarest starten, denn der Transfer dauert etwa drei Stunden!

 

Download
Download

Bitte Formular ausdrucken, ausfüllen  und an TERRA UNICA schicken

 

 

 

 

[Home] [Unsere Touren] [Afrika] [Asien] [Europa] [... nach Datum] [Katalogbestellung] [Buchung] [Impressum / Kontakt] [Datenschutz] [Reisebedingungen]