BANNER TUR AfrikUG

SafariReise individuell "Uganda Highlights" - Hauptreiseziele

Reiseversicherungen

buchen bei:

fp_logos_travelsecure_03[1]

(anklicken)

 

KONTAKT

TERRA UNICA Telefon

02191 4222447

info@terra-unica.de

Alle Fotos Ulrike Wizisk

Blaustirn-Blatthühnchen 2014_09_04 UG Mabamba 031 7D

Blaustirn-Blatthühnchen im Mabamba Swamp

 

Rothschild-Giraffe 2014_09_06 UG MNP Game Drive 045 7D

Rothschild-Giraffe im Murchison Falls N.P.

 

Afrikanischer Elefant 2014_09_10 (2) UG QENP Kazinga FZ1000 0120

Elefant im Queen Elisabeth N.P.

 

Berggorilla 2014_09_13 UG Bwindi FZ1000 023

Berggorilla im Bwindi N.P.

Böhm-Zebra 2014_09_16 UG Mburo FZ1000 071

Böhm-Zebra im Mburo N.P.

 

Alle Fotos Ulrike Wizisk

Mabamba Swamp

Das Mabamba-Sumpfgebiet dehnt sich über 165 km² am nördlichen Ufer des Viktoriasees aus. Es liegt nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt Entebbe auf 1130 m Höhe. Dichter Bewuchs aus Papyrus, Schilf, Farnen, Seerosen und Wassersalat bieten einen idealen Lebensraum für Wasservögel aller Art. Berühmt ist das Gebiet für den Schuhschnabel, der hier regelmäßig zu beobachten ist. Mit Glück kann man auch den seltenen Papyruswürger entdecken.

Murchison Falls National Park

Der Nationalpark umfasst ein Gebiet von rund 5000 km² und ist Ugandas größtes Schutzgebiet. Die Savanne im Norden ist bevölkert von Löwen, Büffeln, Elefanten und Uganda-Kobs. Dort kommt auch die seltene Rothschild-Giraffe vor. Auch ornithologisch ist das Gebiet enorm interessant: Mehr als 420 Vogelarten sind registriert, darunter viele lokale Arten, die man in Uganda (fast) nur hier sehen kann, wie z.B. das Kräuselhauben-Perlhuhn.

Namengebend für den Park ist der Murchison-Wasserfall. Dort stürzt der Viktoria-Nil in imposanter Weise mit 43 Meter Fallhöhe über eine Felsstufe, nachdem er eine nur sieben Meter schmale Engstelle des Ostafrikanischen Grabens durchbrochen hat.

Kibale Forest National Park

Der Kibale-Nationalpark liegt im Westen Ugandas nahe Fort Portal und ist 776 km² groß. Es ist überwiegend ein Bergland von maximal etwa 1600 m Höhe, das von tropischem Wald bedeckt ist. Im südlichen Teil breitet sich eine flache Savanne aus, die dann in den Queen Elisabeth National Park übergeht. Interessant sind einige Kraterseen mit teilweise üppiger Vegetation und einer reichen Vogelpopulation. Hauptattraktion sind die an Menschen gewöhnten Schimpansengruppen, die man in Begleitung von Rangern besuchen kann. Auch die Vogelwelt ist mir 339 Arten reichhaltig. Viele Ornithologen besuchen das Gebiet wegen der versteckt lebenden Grünbrustpitta, die  in Begleitung eines ornithologischen Führers relativ gut zu finden ist.

Queen Elizabeth National Park

Dieses Schutzgebiet liegt direkt am Äquator im westlichen Rift Valley und grenzt an die Seen George und Edward, die durch den Kazinga-Kanal verbunden sind. Innerhalb des Parks sind über 600 Vogelarten und 95 Säugetierarten nachgewiesen - die höchsten Zahlen für Uganda.

Nördlich des Kazinga-Kanals dehnt sich Savanne aus - mit einigen Kraterseen. Der Bestand von Elefanten mit etwa 2500 Individuen ist sehr hoch, man kann sie während der Game Drives regelmäßig beobachten und fotografieren. Desgleichen sind die über zehntausend afrikanischen Büffel allgegenwärtig, dazu unzählige Defassa-Wasserböcke und weitere Antilopenarten.

Der Kazinga-Kanal bietet Flusspferden einen idealen Lebensraum, und es kommen viele andere große Säuger zum Trinken. Überall sieht man Vögel! Marabus, Weißbrustpelikane, Afrikanische Löffler, viele Limikolen, Graufischer in großen Zahlen, Madagaskarspinte und Schreiseeadler sind nur einige Beispiele der großen Artenvielfalt. Während einer Bootsfahrt bieten sich ideale Fotomöglichkeiten.

Südlich des Kanals schließt sich das Maramagambo-Waldgebiet an und noch weiter im Süden die Savanne des Ishasha-Gebiets, das bekannt ist für seine auf Bäume kletternden Löwen. Auch bekommt man hier Herden von Topis zu sehen.

Bwindi Impenetrable Forest National Park

Dieses UNESCO-Welterbe liegt unweit der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo am Rand des Albert Rift Valley im Kigezi-Hochland. Es ist ein Bergland mit einem starken Relief: Steilwandige Täler sind bis zu 400 Meter tief eingeschnitten. Die höchsten Berge erreichen ca. 2600 Meter. Fast das gesamte Gebiet ist von tropischem Regenwald bedeckt - dem “undurchdringlichen Wald” (“Impenetrable Forest”). Etwa dreihundert Berggorillas leben hier, was etwa die Hälfte des Weltbestandes ausmacht. Einige Gruppen sind an Menschen gewöhnt und können mit einen Ranger besucht werden. Weitere 90 Säugetierarten kommen vor, darunter Waldelefant und Schimpanse. Weniger bekannt ist, dass der Wald von Bwindi auch ornithologisch sehr interessant ist, so beherbergt er viele Albert-Rift-Endemiten wie Blaukehl-Breitrachen, Lenduschnäpper und Rotmantelastrild.

Kidepo Valley National Park

Das knapp 1500 km² große Reservat liegt im äußersten Norden Ugandas an der Grenze zum Sudan. Weite, semiaride Ebenen in Höhenlagen von 900-1200 Metern sind umgeben von bewaldeten Gebirgen, die sich bis deutlich über 2000 Meter erheben, aber nur teilweise zum Schutzgebiet gehören. Der 2750 Meter hohe Mount Morungole ist die höchste Erhebung innerhalb des Nationalparks. Die beiden großen Flüsse des Gebietes, Narus und Kidepo, führen saisonal Wasser, wobei sich der letztere meist nur für eine sehr kurze Zeit füllt. Der Narus führt in der Regel ein halbes Jahr Wasser. Sein Tal ist von einer Akazien-Baumsavanne bedeckt. Leberwurst-Bäume und Fächerpalmen säumen die Ufer. In trockeneren Arealen breitet sich offeneres Grasland aus, lokal übergehend in Buschland mit Kandelaberwolfsmilch. Die Säugetierfauna des Nationalparks umfasst 28 Spezies, die andernorts in Uganda nicht auftreten, darunter der Gepard. Ansonsten kann man hier Große Kudus, Kuhantilopen, Bleichböckchen, Rothschild-Giraffen, Löwen, Leoparden, Streifenhyänen sowie Herden von Elefanten und Büffeln gut beobachten. Von den 480 Vogelarten sind ebenfalls viele für Uganda einzigartig, darunter Afrikanischer Strauß und die Kragentrappe..

 

Download
Download

Formular ausdrucken, ausfüllen und an TERRA UNICA schicken

 

 

 

 

[Home] [Unsere Touren] [Afrika] [Asien] [Europa] [... nach Datum] [Katalogbestellung] [Buchung] [Impressum / Kontakt] [Datenschutz] [Reisebedingungen]