Europäisches Ziesel

Erlebte Landschaft: Unentdecktes Serbien - Naturgebiete in der Vojvodina" - Hauptreiseziele

Reiseversicherungen

buchen bei:

fp_logos_travelsecure_03[1]

(anklicken)

 

KONTAKT

TERRA UNICA Telefon

02191 4222447

info@terra-unica.de

Löffler

Löffler an einem Fischteich bei Bad Rusanda      Alle Fotos Dr. Dieter Bock

 

Federgras

Federgras

 

Bergland von Werschetz

Bergland von Werschetz

 

Obedska bara

Obedska bara

Alle Fotos Dr. Dieter Bock

Die Sanddünen von Deliblato

An der Donau östlich von Belgrad liegt die größte Binnendüne Europas. Sie entstand am Ende der letzten Eiszeit, als der Wind viel feines Sediment aus den fast vegetationslosen Flussablagerungen abtransportierte und zu Dünen auftürmte. Diese sind heute bewachsen und stehen mit ihrer wertvollen Flora und Fauna auf der Kandidatenliste für ein UNESCO-Biosphärenreservat. Das Gebiet ist von Wanderwegen durchzogen, und man kann  eine eindrucksvolle Steppenvegetation mit blühenden Federgraswiesen erleben. Hier gibt es auch einen natürlichen Standort der Steppen-Pfingstrose! Die Tierwelt ist ebenfalls reichhaltig. Auffallend sind farbenprächtige Schmetterlinge wie Segelfalter, Mauerfuchs und Osterluzeifalter. In den Dünen nisten Wiedehopf, Bienenfresser und Uferschwalben. Säugetiere hinterlassen ihre Spuren: Blindmaus, Ziesel, Goldschakal, Rothirsch und selten auch ein Wolf.

 

Vogelparadies Bad Rusanda

Dieser Ort ist in mehrerer Hinsicht bemerkenswert. Das Bad liegt am Ufer eines Salzsees, der ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel auf dem Weg zur Adria ist. Im angrenzenden Kurpark bauen Saatkrähen Nester, die später von Waldohreulen, Turm- und Rotfußfalken zum Brüten genutzt werden. Der Park wird von einheimischen Vogelschützern betreut, die mit EURONATUR zusammenarbeiten und auch die TERRA-UNICA- Gruppen führen. In der Umgebung gibt es Viehweiden mit Zieseln und Fischteiche mit einer reichen Wasservogelwelt (Schwarzstorch, Löffler, viele Reiherarten, Stelzenläufer, Weißbart-Seeschwalben).

 

Bergland von Werschetz (Vršac)

Ein Ausläufer der Karpaten erstreckt sich bis nach Serbien: das Bergland von Werschetz mit der höchsten Erhebung der Vojvodina, dem Gipfel Gudurički vrh (641 m). Laubwälder wechseln hier mit Wiesen und Feuchtgebieten. Das Bergland ist ein beliebtes Wandergebiet. Von Bedeutung ist die Pflanzenwelt, die mehrere pannonische Endemiten aufweist. Auf Wanderungen begegnen einem Hirsch- und Bockkäfer, prächtige Schmetterlinge wie der Kardinal oder der Schwarzbraune Trauerfalter und auch viele Arten von Heuschrecken und andere Insekten. Eine besondere Attraktion dieser Wälder ist der Habichtskauz, ein nordeuropäischer Vogel, der hier ein inselartiges Vorkommen hat. Am Fuß der Berge liegt ein berühmtes Weinbaugebiet.

 

Naturpark Obedska bara

Das Reservat liegt 40 km westlich von Belgrad an einem Altarm der Save und umfasst große, regelmäßig überschwemmte Auwälder. Obedska bara ist ein ehemaliges königliches Jagdrevier, im 19. Jh. der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, später des jugoslawischen Königshauses. Bereits seit 1874 hat es Schutzstatus und ist damit eines der ältesten Reservate auf dem Balkan. Seine Tier- und Pflanzenwelt ist vielfältig und sehenswert, besonders auch eine große Brutkolonie von sieben verschiedenen Reiherarten. 

Sie besuchen

 Projektgebiete

der

Stiftung Europäisches Naturerbe

(Für mehr Infos auf das Logo klicken)

logo EURONATUR

 

Download
Download

Bitte Formular ausdrucken, ausfüllen  und an TERRA UNICA schicken

 

 

[Home] [Unsere Touren] [Afrika] [Asien] [Europa] [... nach Datum] [Katalogbestellung] [Buchung] [Impressum / Kontakt] [Datenschutz] [Reisebedingungen]